Donnerstag, April 18, 2024
StartOstfildern lokal„Qualität und Quantität weiter zusammenzubringen - das wird eine Riesenherausforderung“

„Qualität und Quantität weiter zusammenzubringen – das wird eine Riesenherausforderung“




Ostfildern: Der evangelische Kindergarten in Ostfildern hatte eine wunderbare Idee. Eine Erzieherin hatte ihren Hund zum „Kita“-Hund ausbilden lassen. Mit dem neuen Helfer auf vier Pfoten sollte den Kindern etwas ganz Außergewöhnliches geboten werden. Zumal tiergestützte Pädagogik ihren Mehrwert bereits in vielen Bereichen unter Beweis gestellt hat. Die Freude währte aber nur kurz. Aufgrund des Personalmangels musste der Kindergarten das zusätzliche Angebot einstellen. So läuft es gerade mit sehr vielen Zusatzangeboten und innovativen Ideen. Den Kindergärten bleibt immer weniger Zeit für pädagogische Arbeit. Im Vordergrund steht, irgendwie das Betreuungsangebot aufrecht zu erhalten.

Für die CDU Ostfildern Anlass weiter auf die Prüfung und Umsetzung neuer Ansätze zu drängen. CDU Stadtverbandsvorsitzender David Preisendanz: „Wir diskutieren im Zusammenhang mit Kindergärten nur noch über die Länge der Betreuung. Die bloße Aufbewahrung unserer Kinder kann aber nicht unser Anspruch sein.“ Natürlich seien viele Familien auf eine verlässliche Ganztagsbetreuung angewiesen, das stehe außer Frage. Damit die Erzieherinnen und Erzieher aber auch ihrem gerade in diesen Zeiten so wichtigen Bildungsauftrag nachkommen können, müsse man grundlegend neue Wege gehen; seien innovative Konzepte nötig. „Qualität und Quantität zusammenzubringen – und das in Zeiten des Fachkräftemangels – wird eine Riesenherausforderung,“ so Preisendanz.



Auch deswegen hatte die CDU Fraktion im Gemeinderat den Antrag eingebracht zu überprüfen, inwieweit bereits in anderen Städten umgesetzte Maßnahmenmodelle auf Ostfildern übertragbar sind. Stadträtin Pamela Sichel: „Die Verwaltung hat sich bereits auf den Weg gemacht. Das erkennen wir ausdrücklich an. Manchmal muss man jedoch über die Kreisgrenzen hinausschauen und dort nach Inspirationen für neue Wege suchen.“ Der Gemeinderat hat sich diesem Prüfauftrag einstimmig angeschlossen.

Für die CDU Ostfildern ist dabei insbesondere das Offenburger Modell interessant. Kernpunkt ist hier täglich sieben Stunden pädagogische Betreuung durch Fachkräfte sicherzustellen und weitere zwei Stunden Betreuung durch versierte Laien anzubieten. In Offenburg werden die zwei Stunden „Spielzeit“ vom Malteser Hilfsdienst getragen. Preisendanz: „Die Fokussierung auf sieben Stunden pädagogische Betreuung soll auch erreichen, dass die Fachkräfte sich wieder auf ihre pädagogische Arbeit konzentrieren können und nicht nur auf eine möglichst lange Betreuung. Und nach sieben Stunden kann man die Kinder auch die letzten zwei Stunden betreut spielen lassen.“







HSG: Letztes Heimspiel der Saison 23/24

Handball, Männer Baden-Württemberg Oberliga Aufstiegsrunde: HSG Ostfildern - TV Sandweier, Sonntag, 21.04.2024, 18:00 Uhr, Körschtalhalle:Am kommenden Sonntag empfängt die HSG den TVS Baden-Baden zum...

Eine Ausbildungsoffensive von Ostfildern: Ein Plan für mehr und bessere Ausbildungsplätze

In der Stadt Ostfildern wurde am heutigen Abend ein bedeutender Beschlussantrag zur Steigerung der Ausbildungsplätze und zur Einführung neuer Ausbildungsberufe gefasst. Angesichts der Herausforderungen...

Beschluss in Ostfildern: Erhöhung der Platzpauschale in der Kindertagespflege

Am 17. April 2024 hat der Gemeinderat von Ostfildern eine Entscheidung zur Finanzierung der Kindertagespflege getroffen. Es wurde beschlossen, die monatliche Platzpauschale pro Kind...

Kontroverse um die Teileinziehung der Scharnhauser Straße in Ostfildern

In der Region Ostfildern hat ein seit Langem geplantes Straßenprojekt, die Teileinziehung der Scharnhauser Straße, erhebliche öffentliche Aufmerksamkeit erregt. Diese Maßnahme betrifft die Strecke...