Mittwoch, Juni 12, 2024
StartOstfildern lokalOBvorOrt: Laute Bahn und Durchgangsstraßen

OBvorOrt: Laute Bahn und Durchgangsstraßen

Oberbürgermeister Christof Bolay lud am Montag, 17.04.2023 zur Reihe OB vor Ort in Scharnhausen. Einige Scharnhauser:innen waren gekommen, um Ihre Anliegen vorzubringen.

In Scharnhausen beschäftigt viele Menschen die neue Bahntrasse und den dadurch entstehenden Lärm, weshalb man sich eine Schallschutzmauer wünsche. Dies sei so nicht möglich, da die Entfernung zu groß sei. Formell gebe es keine Verpflichtung dadurch für die Bahn, einen Schallschutz zu bauen. Herr Bolay berichtetete, dass die Bahn während der Planung mündlich einen Wall versprochen habe, sie daran sich nun aber nicht mehr erinnere, so Herr Bolay. Aus den Reihen der Bürger:innen kam der Vorschlag eventuell Baumreihen zu pflanzen. Oberbürgermeister Bolay merkte an, dass die Stadt zwischen Bebauung und Bahnstrecke nicht viel Fläche mehr gehörte, erklärte sich aber bereit, dies zu prüfen, um die Idee nachzuverfolgen.

Die Bürger:innen baten darum, dass die Verwaltung eine Verkehrsberuhigung vor allem in der Ruiter Straße und der Nellinger Straße prüfe, da der Lärm gestiegen sei. Herr Bolay informierte darüber, dass es verschiedene Ansätze gebe, eine 30er Zone zu beantragen. Beispielsweise sei dies die Luftreinhaltung und auch der Lärm. Die Luft in Ostfildern und auch in Scharnhausen sei zu gut, Grenzwerte würden nicht erreicht. Bei den Lärmmessungen, die erst aktuell wieder stattgefunden haben, berichtete Herr Bolay positiv gestimmt, dass es danach aussehe, eine 30er Zone zumindest in der Nacht durchsetzen zu können. Darüber hinaus seien der Stadt die Hände gebunden, weil die genannten Straßen nicht in der Verantwortung und daher Hoheit der Stadt liegen und man dann sich dem Regierungspräsidium, wie am Beispiel Nellinger Hindenburgstraße, fügen müsse.

Herr Bolay berichtete zudem zum Thema, dass der mobile Blitzer, im Sprachgebrauch “Emilia” genannt, eventuell “ein Geschwisterchen” bekommen würde. Dies werde gerade geprüft, da die Kommune von der Größe her, eine zweiten mobile Anlage vertragen würde. Das Ziel sei nicht Geld einzunehmen, sondern dass die Bürgerinnen und Bürger so fahren würden, wie es die Regeln vorgeben.

Jan Weiss
Author: Jan Weiss



morgen Schwimmabzeichen machen

Die DLRG Ostfildern - Denkendorf lädt am Donnerstag, 13. Juni ab ca. 18:30 Uhr zum Schwimm-Check ins Freibad Denkendorf ein. Sicher schwimmen zu können kann...

Pfingstferien 2024: Ein Erfolgreiches Ferienprogramm KiSS Ostfildern

In den diesjährigen Pfingstferien, vom 21. bis 24. Mai 2024, hat die KiSS Ostfildern e.V. wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche angeboten....

Netto-Schließung: Stadt arbeitet an Interims-Lösung

Kürzlich verkündete der Supermarktbetreiber Netto, die Filiale im Stadtteil Kemnat bereits Ende Juni zu schließen. In Reaktion darauf arbeitet die Stadtverwaltung momentan an alternativen...

Meister und Vizemeister bei Baden-Württembergischen Synchron

Der TB Ruit richtet am vergangenen Wochenende die diesjährigen Baden-Württembergischen Synchronmeisterschaften aus. Elf Paare, davon drei im Mixed, kamen vom heimischen Verein. Die Erfolge...