Freitag, Mai 24, 2024
StartLokalsportTrampolin: Nationaler Cup in Wolfsburg

Trampolin: Nationaler Cup in Wolfsburg






Mit zwei Medaillen im Gepäck kehrte die kleine Delegation der Ruiter Trampoliner vom Wölfe Cup in Wolfsburg zurück. Die Vorbereitung auf den Wettkampf verlief für drei der vier Athletinnen nicht optimal, dennoch wollten alle Qualifikationspunkte für Kader oder Meisterschaften erturnen.

Maya Seidner kam ohne Beschwerden durch die Vorbereitung. Sie turnte in der Altersklasse 13/14 einen soliden Vorkampf und erreichte als dritte das Finale. Diesen Platz verteidigte sie auch und konnte einen kleinen Stoffwolf inkl. Medaille mit nach Hause nehmen. In der AK 15/16 waren gleich drei Ruiterinnen am Start. Lydia Clemens hat seit Wochen mit einer Fußverletzung zu kämpfen. Dennoch wollte sie mitreisen, um das Ziel der Qualifikationspunkte für die Deutschen Meisterschaften zu erreichen. Bereits im Pflichtdurchgang konnte sie nicht die optimale Übung präsentieren. Im Kürdurchgang war dann leider mit der neuen Übung schon frühzeitig Schluss. Ähnlich erging es auch Valeria Limonova. Sie hatte sich eine Woche vor dem Wettkampf am Ellbogen verletzt und konnte in der Woche nicht trainieren. Dennoch ging sie beim Cup in den Wettkampf. Einer stabilen Pflichtübung sollte die neue Kürübung folgen. Leider kam sie bereits beim ersten Sprung etwas ins Straucheln und konnte sich nicht mehr retten. Daher war auch für sie bereits im Vorkampf Schluss. Johanna Kruslin musste kurzfristig die Pflichtübung umbauen, da sie mit einem Sprung ihrer eigentlichen Übung seit wenigen Tagen nicht mehr zurecht kommt. Ein typisches Thema im Trampolinsport. Durch den Umbau gelang ihr die Pflicht nicht optimal. In der Kür konnte sie aber die notwendigen Punkte sichern und in den Finaldurchgang einziehen. In der letzten Übung zeigte sie nochmals Nervenstärke und schloss den Wettkampf mit einem tollen zweiten Platz ab.



Foto: Privat

Auch wenn die eigentlichen Ziele für Qualifikationspunktzahlen von den Ruiter Athletinnen nicht erreicht werden konnte, ging das Betreuerteam mit einem guten Gefühl nach Hause. Alle Starterinnen zeigten während des Einturnens sehr gute Übungen. Beim Wettkampf kann es immer mal passieren, dass gerade neue Übungen nicht auf Anhieb klappen. Die nächsten Wettkämpfe sind aber nicht mehr weit, daher blicken alle Betreuer optimistisch in die Zukunft.




TB Ruit: Noch ein Sieg bis zum Showdown

Fussball, Kreisliga B: TB Ruit - TSV Wernau II, Sonntag, 26.05.2024, 15:30 Uhr, Talwiesen. Für die Talwiesenkicker steht das persönliche Halbfinale an - am...

Meisterschaftsanwärter zu Gast in Nellingen

Am kommenden Sonntag empfängt der TV Nellingen die beiden Mannschaften des Nachbarn TSV Berkheim zum Doppelheimspieltag im Stadion (Rasenplatz). Fussball, Kreisliga B: TV Nellingen II...

Ostfildern erhält Fördermittel für den Bau des Kunstrasenplatzes in Scharnhausen

Die Stadt Ostfildern hat für das Jahr 2024 Fördermittel vom Land Baden-Württemberg erhalten. Diese Gelder sind Teil einer Gesamtförderung von 18,3 Millionen Euro, die...

Deutsche Meisterschaft, weibliche B-Jugend: Das Event genießen

Handball, Deutsche Meisterschaft B-Jugend weiblich, Halbfinale: Handewitter SV – TV Nellingen, Samstag, 25.05.2024, 16:00 Uhr.Die Vorfreude auf den anstehenden Saisonhöhepunkt ist riesengroß. Kommenden Freitag...