Mittwoch, Juli 24, 2024
StartLokalsportSehenswerte Spiel der TV Nellingen 99ers Basketballer

Sehenswerte Spiel der TV Nellingen 99ers Basketballer

Bezirksliga Nordwürttemberg II, U12: Steinenbronn Black Beasts – TV Nellingen 99ers 117:29:
Die TV-Nellingen 99ers U12 musste am Samstag gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer, die Steinenbronn Black Beasts antreten. Es sollte für die 99ers ein sehr anspruchsvolles und herausforderndes Spiel werden. Von Anfang an zeigten die Black Beasts ihre Dominanz auf dem Spielfeld. Ihr schnelles Passspiel und ihre präzisen Würfe ließen den TV-Nellingen 99ers wenig Raum zur Entfaltung. Die Gastgeber nutzte auch ihre Größenvorteile geschickt aus und erzielte eine Reihe von Körben in der Zone, während ihre Verteidigung kaum Platz für die Nellinger Angriffe zuließ. So konnten die Steinenbronner in den ersten beiden Achtel eine Vorsprung von 28:8 herausspielen. Erst ab dem dritten Achtel stand die Verteidigung der Nellinger etwas besser und auch die Angriffe konnten erfolgreich in Punkte umgesetzt werden, was den Ansturm der Black Beasts etwas bremste. Aber trotz des energischen Einsatzes und der unermüdlichen Bemühungen der 99ers das Blatt zu wenden, hielt es die Steinenbronn Black Beasts nicht auf, ihren Vorsprung kontinuierlich auszubauen. Damit stand es zur Halbzeitpause schon deutlich 55:15 für den Gastgeber. Und so sollte es auch nach der Halbzeitpause leider weitergehen. Die Steinenbronner waren das aktivere Team und die Nellinger hatten kein adäquates Mittel gegen die Effizient der Black Beasts. Zudem luden leichtsinnige Fehler in der Defence der Nellinger den Gegner regelrecht dazu ein, weiter zu punkten. Und so gingen auch die beiden nächsten Achtel mit 80:27 an die Black Beasts. In den beiden letzten Achtel hatten die 99ers fast schon resigniert und die Steinenbronner konnten weiter den Ball im Korb versenken. Letztendlich war die überlegene Leistung der Steinenbronn Black Bests an diesem Sonntag einfach zu gut für die Spielerinnen und Spieler der 99ers und man mussten sie sich mit einem deutlichen 117:29 geschlagen geben.

Bezirksliga Nordwürttemberg 2, U14: PKF Titans Stuttgart II – TV Nellingen 99ers 38:56:
Die TV-Nellingen 99ers traten am Sonntag auswärts in einem interessanten Basketballspiel gegen die PKF-Titans aus Stuttgart an. Das erste Viertel startete mit einer hohen Dynamik auf beiden Seiten des Spielfelds, bei dem die Titans einen ganz leicht höheren Spielanteil hatten. Beide Teams zeigten von Anfang an ein beeindruckendes Basketballspiel. Mit geschickten Pässen und präzisen Würfen, gelang es zunächst den Stuttgartern eine kleine Führung herauszuspielen. Die 99ers hielten jedoch gut dagegen und konnten durch geschickte Spielzüge den Rückstand schnell wieder verringern und zum Ende des ersten Viertel sogar knapp in Führung gehen. Coach Julian Schwarz stellte daraufhin für das zweite Viertel die Taktik, insbesondere in der Defence, etwas um. Das sollte der Schlüssel zum Erfolg werden. Die Defence der Nellinger ließ im gesamten zweiten Viertel nur zwei Punkte zu. Gleichzeitig konnten dadurch schnelle Gegenangriffe erfolgen und ein deutlicher Vorsprung herausgespielt werden, wodurch das zweite Viertel zur Halbzeitpause mit 32:18 an die Nellinger 99ers ging. Die Halbzeitpause bot beiden Teams die Gelegenheit, ihre Strategien noch einmal anzupassen und sich neu zu organisieren. Die Stuttgarter Titans zeigten zum Beginn des dritten Viertel, dass sie nicht aufgeben wollten und blieben entschlossen das Blatt zu wenden.
In der zweiten Hälfte des Spiels setzte die Nellinger allerdings ihre gute Leistung fort, wobei die Spieler mit Entschlossenheit und Eifer agierten. Die Titans kämpften unermüdlich, um den Rückstand zu verringern, aber die TV-Nellingen 99ers blieben fokussiert und behielten die Kontrolle über das Spielgeschehen. Im letzten Viertel ließ die Konzentration der 99ers zunächst etwas nach und die Stuttgarter nutzen ihre Chancen besser aus, was zur Reduzierung des Vorsprungs der Nellinger führte. Erst gegen Ende des Viertels spielten die 99ers wieder so konzentriert nach vorn wie zuvor, und triumphieren schlussendlich mit einem verdienten Sieg von 56:38. Alle Spieler zeigten eine herausragende Leistung auf dem Feld und bewiesen ihr Können sowie ihren Teamgeist.

Kreisliga A West Nordwürttemberg, U16: TV Nellingen 99ers – TSV Plattenhardt 79:55
Ein spannendes Aufeinandertreffen fand am Sonntag in der heimischen Ludwig-Jahn-Halle zwischen den TV-Nellingen 99ers und dem TSV Plattenhardt statt. Das erste Viertel begann mit einem hohen Tempo auf beiden Seiten. Keiner der beiden Mannschaften konnte sich einen richtigen Vorsprung herausspielen. Durch die etwas besser stehende Defence der 99ers, konnten den Plattenhardtern der Raum zur Entfaltung etwas eingeschränkt werden und die 99ers leicht in Führung gehen. Damit ging das erste Viertel mit knappen 20:15 an die Nellinger. Zu Beginn des zweiten Viertel sah man abermals kein Team mit wesentlichen Spielvorteilen. Beide Teams konnten schnelle und erfolgreiche Angriffe ausführen, daher waren beide zunächst gleichauf. Dann stellte Coach Felix Mallinowski die Strategie der Defence etwas um. Dadurch gab es für die Plattenhardter jetzt kaum noch ein Durchkommen und damit zählbare Punkte zu erzielen. Es ermöglichte aber auf der Gegenseite den 99er Spielern sowohl aus der Distanz als auch unter dem Korb erfolgreich zu punkten. Das zweite Viertel ging so mit einem guten Vorsprung von 47:23 an die Nellinger und damit auch in die verdiente Halbzeitpause.
Nach der Halbzeitpause ließen die Nellingen 99ers weiter nicht nach. Mit unermüdlichem Einsatz und einer beeindruckenden Teamleistung setzten sie ihre Dominanz auf dem Spielfeld fort. Wenn auch die Treffsicherheit nicht mehr so gut war wie im Viertel davor, ließen sie dem TSV Plattenhardt keinen Raum sich zu groß zu entfalten. Mit einem Spielstand von 62:36 zugunsten der Nellingen 99ers ging es dann in das letzte Viertel. Im letzten Viertel ließen die Nellingen 99ers nichts mehr anbrennen. Mit großer Entschlossenheit und Konzentration behaupteten sie ihre Führung und ließen dem Gast aus Plattenhardt keine Chance mehr das Blatt zu wenden. Die Spieler agierten weiterhin mit hoher Konzentration und sicherten sich letztendlich einen verdienten Sieg mit einem Endergebnis von 79:55.

Bezirksliga West Nordwürttemberg, U18: TVN 99ers – TSV Plattenhardt 69:52
Auch die U18 der TV-Nellingen 99ers mussten zuhause gegen den TSV Plattenhardt antreten, den aktuellen Tabellenführer der Liga. Es sollte ein interessantes und intensives Spiel werden.
Das Spiel begann mit einem schnellen und energiegeladenen Start, bei dem beide Teams hart um jeden Ball kämpften. Man merkte beiden Teams an, dass sie das Spiel gewinnen wollten. Die Führung wechselte unentwegt zwischen beiden Mannschaften ab. Erst kurz vor Ende des ersten Viertels konnte die 99ers durch drei kurz hintereinander erfolgreich ausgeführte Angriffe und einen Dreierwurf, endlich in Führung gehen und das erste Viertel mit 13:7 für sich entscheiden. Coach Moritz Seher stellte daher gleich zum zweiten Viertel die Taktik etwas um. Insbesondere die Verteidigung arbeitete nun effizient zusammen und konnte die Angriffe des TSV Plattenhardt fast völlig unterbinden und damit den Gast deutlicher unter Druck setzen. Die Kombination aus aggressivem Verteidigungsspiel und schnellem Umschalten, ermöglichte es den 99ers den Vorsprung kontinuierlich auszubauen. Dadurch ging auch das zweite Viertel mit 32:21 an die Nellinger, mit dem man in die Halbzeitpause ging.
Nach der Halbzeit setzte sich der TSV Plattenhardt weiter tapfer zur Wehr und gaben zu keiner Zeit auf. Dennoch gelang es ihnen nicht, den Vorsprung die 99ers ernsthaft zu gefährden. Im Gegenzug konnte die Nellinger ihre Angriffe weiter erfolgreich in Punkte umsetzen, was dazu führte, dass das dritte Viertel wieder deutlich mit 59:34 von den 99ers gewonnen werden konnte. Im letzten Viertel ließen es die Nellinger etwas ruhiger angehen und die Plattenhardter witterten ihre Chance, eventuell doch noch das Blatt zu wenden. Coach Seher stellte aber die Strategie noch einmal so um, dass die Nellinger nichts mehr anbrennen ließen und das Spiel verdient mit 69:53 für sich entscheiden konnten. Der Sieg gegen den TSV Plattenhardt bescherte den Nellingern damit auch die Tabellenführung in der Liga, und das mit einem Spiel weniger im Vergleich zum Zweitplatzierten.

Bezirksliga Süd, Männer: TVN 99ers – Steinenbronn Beasts 89:82
Unsere Herrn spielten am Sonntag zuhause gegen die Steinenbronn Beasts. Es sollte ein äußerst spannendes und sehenswertes Spiel werden. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein packendes Duell auf Augenhöhe. Von Beginn an war das Spiel geprägt von Intensität und Tempospiel. Beide Mannschaften kämpften verbissen um jeden Ball und zeigten, dass sie gewillt waren, alles zu geben, um als Sieger vom Platz zu gehen. Es war nicht zu erkennen, welches der Teams das Bessere war. Erst gingen die Nellinger leicht in Führung, dann waren wieder die Steinenbronner. Insbesondere die Ofence beider Teams zeigte schnelle und erfolgreiche Angriffe. Gegen Ende des ersten Viertels konnte sich dann die Steinenbronner einen kleinen Vorsprung herausspielen und das Viertel mit 21:17 für sich entscheiden. Spieler-Coach Felix Mallinowski stellte daraufhin für das zweite Viertel etwa die Taktik um. Nun agierte die Ofence der 99ers besser und effizienter. Dadurch und insbesondere durch einige Dreierwürfe spielten sich die Nellinger ihrerseits nun einen kleinen Vorsprung heraus. Diesen konnten sie auch bis zur Halbzeitsirene halten und mit einem 45:38 in die verdiente Pause gehen.
Nach der Halbzeit merkte man, dass die Steinenbronner sich auf die Taktik der 99ers eingestellt hatten. Die Offensive der Beasts konnte so wichtige Punkte erzielen und den Vorsprung langsam egalisieren. Es entwickelte sich ein regelrechtes Offensivspektakel. Doch die 99ers blieben hartnäckig dran und konnten ihren Vorsprung knapp halten und das dritte Viertel mit 68:65 wieder für sich entschieden. Das letzte Viertel sollte noch einmal spannend werden. Coach Mallinowski änderte noch einmal die Taktik, womit die Steinenbronner überhaupt nicht zurechtkamen. Die Nellinger 99ers konnten zum Ende hin langsam aber sicher ihre Führung sukzessive auszubauen. In den entscheidenden Momenten bewiesen die Nellingen 99ers Nervenstärke und behielten dadurch die Oberhand. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer starken Defensive, gelang es den 99ers die Angriffe der Beasts zu kontrollieren und selbst entscheidende Punkte zu erzielen. Mit einem Endstand von 89:82 sicherten sich die Nellingen 99ers einen wichtigen Sieg.

Ausblick: Heimspiel (So. 10.03.): U12 vs KSK Gerlingen (9:30 Uhr).
Auswärts (Sa. 09.03.): BBC Stuttgart vs U16 (13:30 Uhr); BBC Stuttgart vs U14 (15:30 Uhr); BBC Stuttgart vs Herren (17:30 Uhr). Auswärts (So. 10.03.): Steinenbronn Beasts vs U18 (9:30 Uhr)



Kursstart im September

‍Im September starten wieder unsere Kurse. Da mit Sport einfach alles ein wenig besser ist, schnell nachschauen, welcher Kurs für dich mit dabei ist!...

Neues Alarmsystem für Campus Nellingen

Während der Sommerferien wird am Campus in Nellingen ein neues Notfall- und Gefahren-Reaktions-System (NGRS) installiert. Im Zuge der Einrichtung werden Funktionstests durchgeführt, die über...

Stadt lädt zum Neubürgerempfang ein

Es fühle sich immer noch an wie Urlaub, sagt Lars-Christian Daniels. Der Journalist ist Anfang April vom Stuttgarter Osten nach Ruit gezogen und war...

Taxi- und Mietwagenkontrolle

Bei einer Sonderkontrolle des Polizeipräsidiums Reutlingen, unterstützt durch das Polizeipräsidium Stuttgart, dem Hauptzollamt Stuttgart, dem Eichamt Fellbach und der Steuerfahndung, nahmen die Spezialisten am...