Montag, April 15, 2024
StartLokalsportKatharina Goldammer wechselt nach Metzingen

Katharina Goldammer wechselt nach Metzingen




Zum Ende der Saison heißt es leider auch immer Abschied nehmen. Neben dem bisher bekanntgegebenen Wechsel von Laura Waldenmaier (VfL Waiblingen) fällt uns dieser besonders schwer, denn mit Katharina Goldammer verlässt uns ein richtiges Urgewächs. Sie wechselt zum TuS Metzingen, wo sie in der Erstliga-Mannschaft trainieren wird und parallel dazu weiterhin in der 3. Liga, dann bei der HSG Stuttgart-Metzingen, Spielpraxis sammeln wird. Diese Kombination ermöglicht ihr die optimale Weiterentwicklung im regionalen Umfeld.

Katharina begann beim TV Nellingen im November 2011 mit gerade einmal vier Jahren beim Minispielfest in Sielmingen. „Es folgte eine gefühlte Ewigkeit“, so ihre Mutter Vroni schmunzelnd, „in denen wir nur Mini- und Bezirksspielfeste besucht haben.“ Parallel ging das sportliche Allroundtalent gerne ins Turnen und erzielte dort schnell Erfolge. Das Training im Kunst-Turn-Forum Stuttgart, Bundesstützpunkt und Landesleistungszentrum im Bereich Gerätturnen, nahm zunehmend Zeit ein. Das Handballspielen beschränkte sich aufs Wochenende, mit der Handball-Mama in der Sporthalle. Trotzdem folgte eine Einladung ins Bezirksfördertraining und die Sichtung in den HVW-Kader. Der Spaß und die Freude am Teamsport wuchsen und so verlagerte sich Trainingseinheit um Trainingseinheit in Richtung zum Ballsport. In der Saison 2020/21 folgte dann der erste richtig große Erfolg. Als C-Jugend-Spielerin durfte Katharina mit gerade mal 13 Jahren mit der B-Jugend im Achtelfinale zuhause gegen die HSG Bensheim Auerbach um die Deutschen Meisterschaft mitspielen. Im darauffolgenden Jahr, eigentlich immer noch C-Jugendspielerin, führte sie es mit der B-Jugend als Meister der Baden-Württemberg-Oberliga sogar zum Final Four nach Hannover. Es folgte die Nominierung in den Landeskader Württemberg für das Südcamp und auch zum Deutschland-Cup. Die Junghornissen qualifizierten sich am Ende der Saison 2022/23 als Vizemeister abermals fürs Achtelfinale der Deutschen Meisterschaft, wo die Reise aber leider nicht weiter ging. Besser lief es in den Sichtungsmaßnahmen des Deutschen Handballbundes mit der Berufung zur DHB-Juniorin. Dadurch erlangte sie bereits als 15-Jährige das Aktivenspielrecht und feierte im April 2023 ihren ersten Drittliga-Einsatz bei den Schwaben Hornets, wo sie auch diese Saison auf der Rückraummitte-Position das Spiel lenkt. Persönlicher Höhepunkt war vergangenen November das erste Länderspiel mit der U18 Nationalmannschaft im Rahmen des Tags des Handballs in München. Parallel dazu ist sie mit ihrer B-Jugend-Mannschaft derzeit auf BWOL-Meisterschaftskurs, was ihr die dritte Teilnahme an Deutschen Meisterschaften sichern würde und den Abschied sicherlich versüßen würde, ehe sie sich der TuS Metzingen anschließen wird.






TVN Ü32 Senioren gewinnen zweites Bezirksligaspiel deutlich

Fussball, Senioren Ü32, Bezirksliga 2: TV Nellingen - TSV Jesingen 5:0. In Halbzeit eins taten sich die Mannen um das Trainer-Duo Daniel Bohusch und...

Letztes Heimspiel der Saison

--- mit großer Bildergalerie ---Handball, 3. Liga Frauen: TV Nellingen - HSG Würm-Mitte 33:40 (15:17).Im Spiel der 3. Handball-Liga der Frauen setzten sich die...

Eltern fordern bessere Kinderbetreuung in Ostfildern-Nellingen

Am Freitag, dem 12. April, kamen Eltern und Mitglieder des Elternbeirats der Kita Kunterbunt in Ostfildern-Nellingen zusammen, um auf dem Vorplatz der Hallen in...

Stadtteilsanierung in Kemnat: Verkehrsbehinderungen und Gemeinschaftsinitiativen

Seit dem 8. April 2024 ist die Kurve zwischen der Heumadner Straße und der Reutlinger Straße in Kemnat gesperrt, im Rahmen umfassender Sanierungsarbeiten im...