Montag, April 15, 2024
StartLokalsportJunghornissen B1: Starke zweite Halbzeit genügt  

Junghornissen B1: Starke zweite Halbzeit genügt  




Handball, Baden-Württemberg Oberliga, weibliche B-Jugend: FA Göppingen – TV Nellingen 17:36 (9:12)
Nach vierwöchiger Spielpause benötigten die Junghornissen eine relativ lange Anlaufzeit und eine deutliche Halbzeitansprache, ehe alle Rädchen ineinandergriffen und ein deutlicher 17:36-Auswärtserfolg in Göppingen eingefahren werden konnte.

Das Spiel begann ausgeglichen und nach sieben Minuten stand es 3:3. Ein 3:0-Lauf durch Nina Wendel sorgte erstmalig für eine Drei-Tore-Führung nach elf Minuten. Dieser Abstand blieb bis zur 15. Minute konstant, ehe Leana Heim auf 5:9 erhöhte. Doch statt weiter davonzuziehen, scheiterte man immer wieder von guten Positionen und ermöglichte so dem Heimteam bis zum Pausenpfiff auf 9:12 zu verkürzen.



„In den ersten 25 Minuten haben wir weder in der Abwehr noch im Angriff die notwendige Konsequenz an den Tag gelegt. Das ist nicht unser Anspruch und deswegen habe ich deutliche Worte gefunden, die sich die Mädels entsprechend zu Herzen genommen haben. Das Auftreten in der zweiten Halbzeit war entsprechend anders“, so das Halbzeitresümee von Trainerin Vroni Goldammer.

Zurück auf dem Feld gelang Frisch Auf das erste Tor, ehe fünf Treffer auf Nellinger Seite zum 10:17 (31.) folgten. Die Abwehr stand weiter konzentriert und Emily Lang im Tor fand immer besser in die Partie. Der Lohn war schließlich die Zehn-Tore-Führung nach 36 Minuten (12:22) und die Auszeit von Göppingen. Aber auch diese unterbrach den Nellinger Spielfluss nicht. Mit hohem Tempo aus der Abwehr heraus, fanden nun auch die Abschlüsse den Weg ins Tor. Nach einer Auszeit von Nellingen in der 44. Minute, beim Stand von 16:29, ließen die jungen Hornissen nur noch ein Gegentor zu und erzielten ihrerseits noch weitere sieben zum 17:36-Endstand.




„Mit der zweiten Halbzeit können wir zufrieden sein. Plus Drei zur Halbzeit, am Ende plus 19. Sehr erfreulich die Leistung von Tabea Heim sowohl in der Abwehr als auch im Angriff. Sie hat eine tolle zweite Halbzeit gespielt. Auch sehr erfreulich der Einstand von Emily Lang im Tor, die nun gemeinsam mit Saskia und Lea das Torwart-Trio bildet. Ebenso hoffen wir auf die Rückkehr von Samia, die dem Team aktuell gemeinsam mit Paula und Sara den Rücken von der Bank aus stärkt. Paula arbeitet noch akribisch an ihrem Comeback, ebenso wie Sara, die aber eventuell schon bald wieder mit dabei sein kann. Dadurch wird der Rückraum wieder breiter aufgestellt sein. Nun heißt kommenden Sonntag zu Hause gegen Pfullingen zu gewinnen, damit wir den zweiten Platz rechnerisch sicher und somit die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft gesichert haben“, so der Ausblick vom Trainerteam.

TV Nellingen: Fromm, Lang, Takacs; Wendel (10), Lutolli (7), T. Heim (5), Allgaier (3), Schamber (3), Goldammer (3/1), L. Heim (2), Schloot (2), Baisch (1)







TVN Ü32 Senioren gewinnen zweites Bezirksligaspiel deutlich

Fussball, Senioren Ü32, Bezirksliga 2: TV Nellingen - TSV Jesingen 5:0. In Halbzeit eins taten sich die Mannen um das Trainer-Duo Daniel Bohusch und...

Letztes Heimspiel der Saison

--- mit großer Bildergalerie ---Handball, 3. Liga Frauen: TV Nellingen - HSG Würm-Mitte 33:40 (15:17).Im Spiel der 3. Handball-Liga der Frauen setzten sich die...

Eltern fordern bessere Kinderbetreuung in Ostfildern-Nellingen

Am Freitag, dem 12. April, kamen Eltern und Mitglieder des Elternbeirats der Kita Kunterbunt in Ostfildern-Nellingen zusammen, um auf dem Vorplatz der Hallen in...

Stadtteilsanierung in Kemnat: Verkehrsbehinderungen und Gemeinschaftsinitiativen

Seit dem 8. April 2024 ist die Kurve zwischen der Heumadner Straße und der Reutlinger Straße in Kemnat gesperrt, im Rahmen umfassender Sanierungsarbeiten im...