Mittwoch, Juni 12, 2024
StartLokalsportEin Turnfest im Regen

TV Nellingen Abteilung Turnen

Ein Turnfest im Regen

Das Landesturnfest ist ziemlich im Regen untergegangen. Ob es Zufall ist, dass die Turner:innen letztes Jahr auf dem bayrischen Landesturnfest in Regensburg waren…???

Jedenfalls waren etwa 30 Turner:innen und Jazzerinnen am Donnerstag früh noch guten Mutes aufgebrochen, obwohl der Wetterbericht anderes angekündigt hat. Trocken und wenigstens stellenweise war die Sonne zu sehen. Aber angekommen sind alle im Regen…so dass nach Bezug des Quartiers sich die Aktivitäten rund um das Klassenzimmer beschränkten.

Trotz Regens beschlossen wir, dem Regen zu trotzen und zur Eröffnungsfeier am Marienplatz zu gehen. Und der Regengott hatte ein letztes Einsehen mit uns und schloss die Schleusen ein letztes Mal, so dass die Eröffnung wenigstens von oben her trocken blieb. Auch der DJ, der im Anschluss auflegte, startete noch ohne Wasser von oben, aber das änderte sich dann doch, und die Menge feierte halt im Regen weiter. Und pünktlich zum Heimweg kam dann auch noch der angekündigte Starkregen. Total durchnässt an der Schule angekommen galt dann aber das Motto eines jeden Turnfests: Wir lassen uns das Turnfest nicht vermiesen. Daher saß man noch lange beisammen und lies das Wetter außen vor.

Denn am Freitag waren die Wahlwettkämpfe angesagt. Sechs Turner:innen traten an, mit einer großen Anzahl an „Betreuern“ „schwammen“ wir von Wettkampfstätte zu Wettkampfstätte und feuerten unsere Athleten lautstark an.

Und das mit Erfolg: Max Mechling kam mit 46,35 Pkt. auf einen hervorragenden vierten Platz in der AK 16/17 Jahre.

In der AK Männer 20-24 Jahre erturnte sich Lukas Müller mit 44,80 Pkt. einen sehr guten 16. Platz, Lasse Nürk kam mit 10,70 Pkt (bei nur einem Gerät) auf Platz 125.

Unser „Oldie“ Achim Sorg erturnte sich in der AK 50-54 Jahre mit 38,00 Pkt. einen tollen 15. Platz.

Bei den Damen trat Janina Engels in der AK 16/17 Jahre an und kam mit 36,20 Pkt. auf Platz 110. Lisa Rommel erturnte sich 41,70 Pkt., was am Ende für einen super Platz 23 reichte.

Damit war der sportliche Teil des Turnfestes erfolgreich absolviert worden und der festliche Teil konnte beginnen. Abends ging es daher gleich zur Turner-Party in die Eishalle, wo der DJ zum Abtanzen auflegte und uns das Sauwetter draußen vergessen ließ.

Dort erreichte uns die erst unglaubliche Nachricht, das Turnfest würde wegen Hochwasser abgebrochen werden…Aber kurz vor 24:00 Uhr war das Unglaubliche zur Realität geworden. Es wurde offiziell bestätigt, das Turnfest war aus, der Regen hatte gesiegt. Auch die ältesten Teilnehmer hatten das noch nie erlebt, dass ein Turnfest abgebrochen werden musste. Die Gesichter hingen tief, die Enttäuschung war mega groß.

Zurück in der Schule aber beschloss man sich nicht unterkriegen zu lassen, bis früh am morgen saß man zusammen und schloss damit das Turnfest wenigstens mit einer guten Party ab.

Auch wenn uns am nächsten Morgen die Realität wieder einholte, wir unsere Sachen zusammenpackten und nach Hause fahren mussten: trotz katastrophalem Wetter waren es tolle Momente, wieder mit den ganzen Turnern ein gemeinsames Fest feiern zu dürfen. Das nächste Turnfest ist nächstes Jahr in Leipzig: wir kommen!



morgen Schwimmabzeichen machen

Die DLRG Ostfildern - Denkendorf lädt am Donnerstag, 13. Juni ab ca. 18:30 Uhr zum Schwimm-Check ins Freibad Denkendorf ein. Sicher schwimmen zu können kann...

Pfingstferien 2024: Ein Erfolgreiches Ferienprogramm KiSS Ostfildern

In den diesjährigen Pfingstferien, vom 21. bis 24. Mai 2024, hat die KiSS Ostfildern e.V. wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche angeboten....

Netto-Schließung: Stadt arbeitet an Interims-Lösung

Kürzlich verkündete der Supermarktbetreiber Netto, die Filiale im Stadtteil Kemnat bereits Ende Juni zu schließen. In Reaktion darauf arbeitet die Stadtverwaltung momentan an alternativen...

Meister und Vizemeister bei Baden-Württembergischen Synchron

Der TB Ruit richtet am vergangenen Wochenende die diesjährigen Baden-Württembergischen Synchronmeisterschaften aus. Elf Paare, davon drei im Mixed, kamen vom heimischen Verein. Die Erfolge...